Facebook Gruppen für Online-Händler: Geld verdienen mit Facebook Marketing

Facebook ist heute das größte soziale Netzwerk der Welt. Innerhalb von nur wenigen Jahren avancierte das erst im Jahre 2004 gegründete Start-Up aus den USA zu der meistbesuchten Internetseite aller Zeiten. Alleine in Deutschland zählt Facebook mehr als 20 Millionen aktive Mitglieder der Plattform. Sie nutzen das soziale Netz, um sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen, um alte Schulkameraden wiederzufinden oder um sich über Neuigkeiten und Trends aus dem eigenen sozialen Umfeld zu informieren. Wenngleich die hauptsächliche Ausrichtung von Facebook hauptsächlich privat ist, beschäftigen sich in der letzten Zeit auch immer mehr Unternehmen mit dem sozialen Netz. Facebook Marketing, Facebook Ads und der F-Commerce, also der Verkauf von Produkten innerhalb von Facebook, stehen vor allem bei Online-Händlern hoch im Kurs. Sie erhoffen sich von einem regelmäßigen Engagement auf der Plattform Geld zu verdienen und investieren viel Zeit und Arbeit in den Ausbau ihrer entsprechenden Aktivitäten.

Um mit Facebook Geld verdienen zu können und seinen eigenen Shop mit seinen Angeboten ins rechte Licht zu rücken, bieten sich vor allem die sogenannten Fanpages und die Facebook Gruppen an. Hier versammeln sich Verbraucher, die in einer engen Beziehung mit dem jeweiligen Anbieter stehen, informieren sich über neue Angebote und Produkte, tauschen untereinander ihre Erfahrungen aus und stöbern nach interessanten Aktionen oder Rabatten. Online-Händlern muss dabei eines klar sein: Ein geschäftliches Engagement bei Facebook ist zwar nicht mit unmittelbaren Kosten verbunden, fordert allerdings viel Zeit und Arbeit. Nur ein perfekt gepflegter und betreuter Facebook Auftritt führt zu neuen Interessenten und Kunden und somit zu mehr Umsatz. Wer als Online-Händler die Vorteile und Chancen des sozialen Netzes nutzen will, ohne übermäßig viel Zeit zu investieren, der kann versuchen gegen die Zahlung einer Provision in interessanten Gruppen Erwähnung zu finden. Hierzu sollte man im ersten Schritt Gruppen aufspüren, die sich mit Themen beschäftigen, die in engem Zusammenhang mit den angebotenen Produkten oder Leistungen stehen. Im nächsten Schritt kann man dann einen Kontakt zu dem jeweiligen Administrator der Gruppe aufbauen. Ist dies erfolgt, sollte man dem Administrator eine Provision dafür anbieten, wenn er in einem geeigneten Moment auf den eigenen Shop, ein bestimmtes Produkt oder ein interessantes Angebot aufmerksam macht. Der Vorteil besteht hierbei in einer besonders hohen Glaubwürdigkeit, da die Empfehlung nicht vom Shop-Betreiber sondern von einer scheinbar neutralen Person stammt.

In der aktuellen Ausgabe des Online-Magazins INTERNETHANDEL (Nr. 95, September 2011), entdecken interessierte Online-Händler einen detaillierten Leitfaden zum Thema „Geld verdienen mit Facebook“. Die Redakteure führen umfassend in die Thematik ein, erklären die Grundzüge von Facebook und erläutern dann Schritt für Schritt und in verständlicher Form die unterschiedlichen Werbe- und Marketing-Strategien innerhalb des sozialen Netzes. So erlernt man, wie man über Facebook Fanpages und Facebook Gruppen gezielt auf eigene Angebote aufmerksam macht, wie man per F-Commerce Produkte direkt innerhalb von Facebook anbietet oder wie man interessante Zielgruppen über die Facebook Ads erreicht. Insgesamt erlernen die Online-Händler unter den Lesern von INTERNETHANDEL, wie sie ein konsequentes Facebook Marketing nutzen können, um so in ihren Shops deutlich mehr Geld zu verdienen.

Mario GüntherMario Günther ist Chefredakteur von INTERNETHANDEL. Das Fachmagazin umfasst die Vorstellung neuer Geschäftsideen, Schritt für Schritt-Anleitungen für Gründer, Tipps aus den Bereichen Steuer & Recht, umfangreiche Softwaretests sowie regelmäßige Interviews mit Deutschlands besten Online-Händlern.

Share Button

Speak Your Mind

*


× neun = 81